| Drucken |

Oben an der Volme

volme_2 volme_1 

Die vier Kommunen Halver, Kierspe, Meinerzhagen und Schalksmühle liegen alle im oberen Volmetal. Die interkommunale Kooperation soll durch das Projekt „Oben an der Volme“ ausgebaut und die schon bestehenden nachbarschaftlichen Verbindungen gestärkt werden. Gemeinsam wollen die Kommunen durch städtebauliche und infrastrukturelle Maßnahmen den Bürgern mehr Lebensqualität bieten, ihre Mobilitätsmöglichkeiten erhöhen und Konzepte gegen Folgen des demographischen Wandels entwerfen.

Der Handlungsspielraum des Projektes soll sich auf folgende fünf Schwerpunkte beziehen: Erster Schwerpunkt ist die Reaktivierung der Volmetalbahn und der Ausbau der Bahnhöfe. Der Ausbau der Bahnstrecken wird durch die Deutsche Bahn AG erfolgen. Die Kommunen werden sich hingegen auf die Verbesserung der Bahnhofumfelde konzentrieren. Der zweite Schwerpunkt Volmetalradweg und Revitalisierung der Volme sieht einen Ausbau des Radwegenetzes über stillgelegte Bahntrassen vor. Innerhalb des dritten Schwerpunkts Interkommunale Kunst- und Kulturachse „Art Volmetal“ sollen zwei denkmalgeschützte Schieferhäuser in Halver zu Atelier-, Schulungs- und Ausstellungsräumen umgebaut werden. Sie sollen außerdem als Sitz des Kultur-Managements genutzt werden, jedoch soll auch in jeder anderen Kommune eine zentrale kulturelle Einrichtung entstehen. Der Verein Heesfelder Mühle e.V. möchte durch den vierten Schwerpunkt Touristische Höhepunkte: Ausbau Firma Brune/Meinhardus-Schanzen u.a. die Wasserkraftanlage auf dem Gelände der Firma Brune wieder nutzbar machen und das Gelände für den Tourismus attraktiv gestalten. Weitere optionale Bausteine stellen die Errichtung eines Aufzuges und einer Aussichtsplattform an der Skisprungschanze sowie die Installation eines Beleuchtungs- und Lichtkonzeptes dar. Für den fünften Schwerpunkt Aktivierung der Stadtzentren sehen die Kommunen eine Stärkung und Aufwertung der Zentren insbesondere im Hinblick auf die Aufenthaltsqualität durch städtebauliche Maßnahmen vor.

Damit die interkommunale Zusammenarbeit auch zukünftig fortgeführt wird, entwickelten die beteiligten Kommunen ein „Regionales Integriertes Entwicklungs- und Handlungskonzept Oben an der Volme“ (RIEHK).

Internet:
http://www.suedwestfalen.com

Projektträger

Städte Halver, Kierspe, Meinerzhagen, Gemeinde Schalksmühle

Kontakt Projektträger

Stadt Meinerzhagen, Bürgermeister Erhard Pierlings

Projekt-Ansprechpartner

Südwestfalen Agentur, Hartmut Welters und Daniel Fühner

Projektziele

  • Mehr Lebensqualität durch städtebauliche Veränderungen
  • bessere Mobilitätsmöglichkeiten
  • Konzepte gegen die Folgen des demographischen Wandels

Planung

Fünf Schwerpunkte:

  • 1. Reaktivierung der Volmetalbahn und Ausbau der Bahnhöfe
  • 2. Volmetalradweg und Revitalisierung der Volme
  • 3. Interkommunale Kunst- und Kulturachse „Art Volmetal“
  • 4. Touristische Höhepunkte: Ausbau Firma Brune/Meinhardus-Schanzen
  • 5. Aktivierung der Stadtzentren

Meilensteine

  • Dezember 2009: Verleihung des ersten Qualifizierungssterns
  • Dezember 2010: Verleihung des zweiten Qualifizierungssterns
  • März 2012: Verleihung des dritten Qualifizierungssterns

Investitionssumme:

ca. 65 Millionen Euro; davon 29 Millionen Euro Investitionen der Deutschen Bahn AG; Förderprogramme: Städtebauförderung, Förderung Radwegebau; Revitalisierung und Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur (Busbahnhöfe und Radstationen).