| Drucken |

Märkte in Südwestfalen: Miteinander Handeln

mrkte2  mrkte_1

In Südwestfalen gibt es zahlreiche historische Ortskerne, von denen zwölf durch das Projekt „Märkte in Südwestfalen – Miteinander Handeln“ belebt und attraktiv gestaltet werden sollen. Diese zwölf Städte und Orte sind: Lippstadt, Soest, Werl, Arnsberg, Meschede-Eversberg, Schmallenberg, Hallenberg, Bad Berleburg, Bad Berleburg-Elsoff, Bad Laasphe, Freudenberg und Siegen.

Ihre Ortskerne waren Ursprung für städtisches Leben, Handel und Politik. Innerhalb des Projektes „Märkte in Südwestfalen: Miteinander Handeln“ soll vor allem die Funktion der Marktplätze als Begegnungs-, Kunst- und Kulturstätten im Vordergrund stehen. Viele Ortskerne haben ihre ursprüngliche Bedeutung verloren und liegen teilweise sogar brach. Das Potential der Marktplätze soll aufgegriffen werden und zu einer positiven Entwicklung der Innenstädte beitragen.

Verschiedene Veranstaltungen sowie Werbe- und Informationsmaterialien sollen diesen Prozess unterstützenEin Kunst- und Kulturnetzwerk soll Künstler, Vereine, Gruppen und Initiativen vereinen, die gemeinsam Auftritte und Präsentationen auf den Marktplätzen veranstalten können.

Die Veranstaltungen sollen in der „Marktführer“-Broschüre und einem Veranstaltungskalender bekannt gegeben werden. In der „Marktführer“-Broschüre sind zudem die zwölf Städte und Orte, ihre historische Entwicklung und ihre Besonderheiten beschrieben.

Ebenfalls sind „Regionale-Märkte“ geplant, welche Historie und Tradition verbinden sollen. In diesem Rahmen sind auf den verschiedenen Marktplätzen Stände mit lokalen Spezialitäten sowie Stände der lokalen Wirtschaftsunternehmen oder Informationen über die moderne Nutzung historischer Gebäude vorgesehen.

Innerhalb des Projektes sind überdies städtebauliche Aufwertungsmaßnahmen der Marktplätze geplant. Für die Städte Arnsberg, Bad Berleburg, Freudenberg, Lippstadt, Meschede-Eversberg, Soest und Werl werden Maßnahmen im weiteren Regionale-Verfahren entwickelt.

Das Projekt bringt neben einer attraktiveren Gestaltung der Marktplätze auch neue Orte der Begegnung und Kultur mit sich. Hiervon kann ganz Südwestfalen profitieren.

Internet:
http://www.suedwestfalen.com

Projektträger

Regionalgruppe Südliches Westfalen der Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne NRW

Kontakt Projektträger

Regionalgruppe Südliches Westfalen der Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne NRW, Heribert Störmann

Projekt-Ansprechpartner

Südwestfalen Agentur, Daniel Fühner

Projektziele

  • Historische Stadt- und Ortskerne wieder beleben und attraktiver gestalten
  • Marktplätze zu Begegnungs-, Kunst- und Kulturstätten entwickeln

Planung

  • Informationssammlung
  • Bestandserhebung für zwölf Märkte
  • Integriertes Handlungs- und Maßnahmenkonzept

Meilensteine

  • Februar 2010: Verleihung des ersten Qualifizierungssterns
  • November 2010: Verleihung des zweiten Qualifizierungssterns
  • Dezember 2011: Verleihung des dritten Qualifizierungssterns